Benutzername:    Passwort:   
center-left.png center-right.png
Navigation
blank.gif blank.gif
Mitglieder Online
bullet.gif Gäste Online: 1

bullet.gif Mitglieder Online: 0

bullet.gif Mitglieder insgesamt: 10
bullet.gif Neuestes Mitglied: unyzabyl
blank.gif blank.gif
Graphical counter
blank.gif blank.gif
Das Projekt
Projektbeschreibung

Entstehung der Projektaufgabe

An der Berufsbildenden Schule 1 Mainz (BBS1 Mainz) wird innerhalb der vierjährigen berufs-
begleitenden Weiterbildung der Fachschule zum „Staatl. Geprüfter Automatisierungs-
techniker“ ein Abschlussprojekt realisiert, welches den Schülern die praktische Projektarbeit

von Formulierung eines Lastenhefts, über die Projektplanung und der Projektrealisierung bis

zur Abnahme näher bringt.

Das aktuelle Projekt „Urban-Electric-Movement-Support“ gründet auf dem

Vorgängerprojekt „Universal Rental Station“ des Schuljahres 2012/2013, welches gleich

zwei Ursprungsprojekte aus dem Schuljahr 2011/2012, „El-Quadro“ und „4P Photovoltaic

Powerplant For Pedelecs“, zusammenfasste und weiter ausbaute.

Der Projekt startete am 26.August 2013 und endet am 03.Februar 2014 mit Übergabe

des Projekts an unsere Projektbetreuer. Das Highlight wird für uns außer der eigentlichen

Projektumsetzung die Präsentation am „Infotag der Wahlschulen“ am 01.Febraur 2014 der

BBS1 Mainz.

Der Arbeitsumfang der aktuellen Projektarbeit erstreckt sich ebenfalls auf beide

Ursprungsprojekte und wird hier nacheinander kurz im jeweils übergeordneten Bereich

beschrieben:

Elektro-Quad

Die Andockstation zum diebstahlgesicherten Parken, soll so abgeändert werden, dass die

Ladung des jeweiligen Fahrzeug-Akku automatisiert direkt mit beim Andocken erfolgt, die

manuelle Ladung per Steckverbindung somit entfallen kann.

Das Elektro-Quad wurde von dem Vorprojekt mit einem Prototypen-Antrieb bestückt, dessen

bekannte Schwächen sind zu beheben.

Die Nutzerfreischaltung soll für Nutzer per RFID-Codekarte und für Servicepersonal per

Schlüsselschalter ermöglicht werden. Servicemeldungen erfolgen weiterhin per SMS via

GSM.

Bekannte mechanische Schwächen sind zu beseitigen

Pedelec

Das Pedelec soll vandalismussicher gelagert und aufgeladen werden, wobei die Ein- und

Auslagerung und die Ladeverbindung automatisiert auszuführen, bzw. herzustellen ist.

Hierfür wird eine Fahrradgarage mit Einzug per Greifer und anschließender Lagerung des

Pedelecs entwickelt.

Zusätzlich wird alternativ eine Ladung über einen System-Zweibeinständer und der

dazugehörigen induktiven Ladematte des Herstellers SEW-eurodrive realisiert.

Trotz automatisierter Ladung soll die manuelle Ladung per Steckverbindung und Netzgerät

weiterhin ermöglicht werden.

Verleih- und Lademanagement

Der vorhanden Elektroschaltschrank soll in zwei Schaltschränke aufgeteilt werden, je nach

Last- und Steuerfunktionen der Elemente. Beide Schaltschränke kommunizieren durch

Bluetoothverbindung miteinander.

Die Solarmodule werden in ihrer Position fix montiert. Die vorhandene Sonnennachführung

entfällt.

Allgemeines

Die Realisierung erfolgt nach den anerkannten Regeln der Technik mit Steuerelementen der

Industrie. Die Steuerungen der vorhandenem SPSen werden entsprechend abgeändert und

ergänzt. Die Dokumentationen sind dem Projektstand bei Übergabe an die Projektbetreuer

anzupassen.

Mehr Information zum Projektverlauf und zum Projektteam erhalten Sie nach Registrierung

auf unserer Homepage.

Gerne nehmen wir uns Zeit Ihre Mailanfragen zu beantworten.

Wir bedanken uns für ihr Interesse an unserem Projekt „Urban-Electric-Movement-Support“
purple-btm-left.png purple-btm-right.png
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
blank.gif blank.gif
Neustes Bild
Das Team
Das Team
Türen
Türen
Steuerschrank
Steuerschrank
blank.gif blank.gif
Mitwirkende
Pic not found!

purple-btm-left.png purple-btm-right.png
centerb-left.png centerb-right.png
center-left.png center-right.png
centerb-left.png centerb-right.png